Privatpraxis für ganzheitliche Medizin
Dr. med. Tanja Sierck

Wechseljahresberatung

Der Beginn der Wechseljahre kann sich durch körperliche und/ oder  seelische Beschwerden bemerkbar machen. Dauer und Ausprägung der Beschwerden sind sehr individuell.

Etwa ein Drittel aller Frauen erlebt die Wechseljahre ohne Beschwerden, nur das schrittweise Ausbleiben der Regelblutung zeigt diese Phase an.

Die Veränderungen des Monatszyklus fallen oft als Erstes auf. Die Blutungen kommen unregelmäßig und können besonders lang oder stark werden. Regelbeschwerden wie Spannungsgefühle in der Brust, Reizbarkeit, Kopf-, Bauch- und Rückenschmerze werden dann als besonders intensiv empfunden.

Von den Frauen, die unter den Wechseljahren leiden, fühlt sich gut die Hälfte unter so einem starken Leidensdruck, dass eine Behandlung der Wechseljahresbeschwerden sinnvoll und eventuell auch notwendig sein kann.

Beschwerden der Wechseljahre behandeln

Es gibt kein Allheilmittel, um Wechseljahresbeschwerden zu verhindern. Wechseljahre sind eine natürliche Phase, jede Frau geht diesen Weg auf ihre Weise. Allerdings ermöglichen verschiedene Arzneimittel und einige Dinge, die Sie selbst tun können, eine wirksame Linderung vieler typischer Symptome der Wechseljahre, wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche, innere Unruhe und Schlafstörungen. Selbst wenn sich die Beschwerden von Frau zu Frau unterschiedlich äußern und auch im Einzelfall nicht immer gleich stark auftreten, wünschen sich viele Frauen eine Behandlung, die ihnen wieder ein Stück Lebensqualität zurückgibt. Es gibt vielfältige Behandlungsmöglichkeiten für Wechseljahresbeschwerden. Hitzewallungen können oft sehr erfolgreich durch entsäuern behandelt werden.

In der Einzelberatunggeht es darum, herauszufinden, welcher Weg für Sie der richtige ist.

Besonders sanft ist der ganzheitliche Ansatz der Homöopathie.

Die Rimkusmethode hat als erste die Verwendung der bioidentischen eingesetzt. Allerdings verschreibe ich mittlerweile die bioidentischen Hormone der Markt-Greiff Apotheke, die wesentlich niedriger dosiert sind mit noch besserer Wirkung.

Zur Hormonbestimmung verwende ich Hormonspeicheltests, um eine möglichst individuelle Therapie bewährleisten zu können.

In meinen Vorträgen über Wechseljahre berichte ich über wichtige körperliche und seelische Zusammenhänge, ganzheitliche Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Wechseljahresbeschwerden. Wann ich den nächsten Vortrag zu diesem Thema halten werde, erfahren Sie unter „ Vorträge“.

Ich freue mich darauf, Sie auf Ihrem Weg unterstützen zu können!