Privatpraxis für ganzheitliche Medizin
Dr. med. Tanja Sierck

Frauenheilkunde

In der normalen gynäkologischen Sprechstunde  bleibt oft zu wenig Zeit für Fragen.

Zusammenhänge zwischen Symptomen und möglichen zusätzlichen Auslösern  werden zu wenig angesprochen und erklärt, dabei spielen sie besonders in der Frauenheilkunde eine entscheidende Rolle.

Immer wieder verschwinden körperliche Symptome auch dann, wenn der auslösende Faktor erkannt und geklärt werden kann.

Es gibt genügend herkömmliche Frauenarzt-Praxen, deshalb habe ich mich bewusst dafür entschieden,  das Gespräch mit Frauen in den Vordergrund zu stellen und Zeit für Ihre Fragen zu haben.

Zunehmend viele Paare sind heute mit unerfülltem Kinderwunsch konfrontiert. Die Ursachen sind vielfältig: wachsende Umweltverschmutzung, zunehmender Elektrosmog, zurückliegende Unterleibsinfektionen sind ein Teil der Ursachen. Die gute Nachricht ist, dass gerade da Homöopathie ein sehr erfolgversprechender Ansatz ist!

Die gleichen Erfolge sehe ich bei der homöopathischen Behandlung von Endometriose, die oft die unerkannte Ursache von starken Unterleibsbeschwerden sein kann! Über 90% Rückgang der Beschwerden innerhalb weniger Wochen sind eine ermutigende Perspektive.

Wechseljahresbeschwerden  können sehr belastend sein. Homöopathie, Entsäuern und Entgiften, ggf. Substitution mit bioidentischen Hormonen oder fehlenden Nährstoffen führen meist zu schneller Reduktion des Beschwerdebildes.