Privatpraxis für ganzheitliche Medizin
Dr. med. Tanja Sierck

Darmgesundheit

 

Unser Darm gehört zu unseren wichtigsten Organen, denn er beeinflusst sowohl das körperliche als auch das seelische Wohlbefinden. Deshalb ist es so wichtig darauf zu achten, dass unser Darm gesund ist. Die Funktionsfähigkeit des Darms bestimmt zu über 90%, ob wir gesund oder krank sind.

Unser Darm entspricht mit seiner Oberfläche von 400 Quadratmetern etwa der Größe eines Fußballfeldes. Im Laufe von 75 Lebensjahren nehmen wir fast 30 Tonnen Nahrung und 50.000 Liter Flüssigkeit zu uns. Nach dem Motto: "Du bist, was du isst", wird aus unserer Nahrung unser kompletter Körper aufgebaut. Diese Verantwortung unterschätzen in der Regel.

Es zeigt sich immer öfter, dass in einem nicht regulär funktionierenden Darm viele Erkrankungen ihren Anfang nehmen können. Bemerkenswert ist, dass diese Erkrankungen nicht im Darm lokalisiert sein müssen, sondern an vielen anderen Organen ablaufen können.

Die Abwehr schädlicher Entzündungen benötigt ein gut funktionierendes Zusammenspiel unzähliger Stoffwechselvorgänge im Körper, für das die Bakterien der Darmflora unersetzlich sind. Die Darmflora hat dabei eine bedeutende Funktion: sie hilft nicht nur bei der Verarbeitung von Nahrungsmitteln, sondern sie hat auch einen wichtigen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit des Immunsystems. (80 Prozent des Immunsystems sitzt in der Darmflora. Damit sind die Darmwände die effektivste Verteidigungslinie des Körpers.)

Die medizinische Forschung hat im letzten Jahrzehnt bahnbrechende Zusammenhänge zwischen dem mikrobiellen Gleichgewicht im Darm und altersassoziierten Gesundheitsproblemen entdeckt.