Privatpraxis für ganzheitliche Medizin
Dr. med. Tanja Sierck

Magnetfeldtherapie Bemer

Durch die physikalische Gefäßtherapie Bemer wird die Durchblutung der kleinsten Blutgefäße gefördert. BEMER Geräte steigern die eingeschränkten Pumpbewegungen der kleinen und sehr kleinen Gefässe. Die dadurch erhöhte Mikrozirkulation verbessert die Leistungsfähigkeit der Körperzellen.  Je besser diese Mikrozirkulation funktioniert, desto gesünder fühlt man sich, bzw. desto schneller werden krankheitsbedingte Störungen oder Verletzungen geheilt. Die physikalische Gefäßtherapie mit den BEMER-Geräten regt diese Mikrozirkulation gezielt an und fördert damit die Selbstheilung.

Eine verbesserte Blutversorgung unseres Gewebes und unserer Organe führt zu einem erhöhten Angebot von Sauerstoff und Nährstoffen, gleichzeitig können entstandene Abfallprodukte effektiver entsorgt werden. Das hat einen positiven Einfluss auf das allgemeine Wohlbefinden und unseren Schlaf.

Unsere körpereigenen Selbstheilungskräfte werden aktiviert,  körperliche und geistige Leistungsfähigkeit werden gesteigert.

Neben der Krankheitsprophylaxe ist der Einsatz auch zur Behandlung verschiedenster Beschwerdebilder bzw. Krankheiten geeignet.

So wirkt die physikalische Gefäßtherapie auf die Mikrozirkulation:

  • Unterstützung des  Immunsystems
  • Verminderte Infektanfälligkeit
  • Förderung der Regenerationsprozesse
  • Kürzere Regenerationszeiten bei Sportverletzungen, Knochenbrüchen etc.
  • Verbesserte Wundheilung
  • Minderung von Stressfolgen
  • Verbesserung der Leistungsfähigkeit und der maximalen Belastbarkeit
  • Bessere Abwehr freier Radikale
  • Günstiger Einfluss auf die Cholesterinwerte
  • u.v.m.