Privatpraxis für ganzheitliche Medizin
Dr. med. Tanja Sierck

Entgiften

"Krankheiten befallen uns nicht aus heiterem Himmel, sondern entwickeln sich aus täglichen kleinen Sünden wider die Natur. Wenn diese sich gehäuft haben, brechen sie scheinbar auf einmal hervor."

Hippokrates (460-377 v Chr)

Wir werden durchschnittlich etwa 77 Jahre. In dieser Zeit nehmen wir über die Luft, unsere Haut und Nahrung etwa 50 kg "reines Gift" auf. Unser Körper hat Billionen Zellen, die, nachdem sie ihre Funktion erfüllt haben, auch wieder abgebaut werden müssen. Wenn unsere Hauptentgiftungsorgane: Leber, Niere, Darm, Lymphe, Haut und Lungen überfordert sind, wird dieser "Müll" zwischen Zelle und Blutsystem im Bindegewebe "zwischengelagert". Das Bindegewebe muss ständig gereinigt werden durch ausreichend Flüssigkeit (am besten stilles Wasser ) , körperliche Bewegung und Schwitzen. Da dies in der Regel nicht ausreicht, ist es sinnvoll, unseren Körper regelmäßig zu entschlacken bzw. zu "entgiften".

Es gibt viele verschiedene Wege, dies zu tun. Ich verwende dafür auch gerne die homöopathischen Mittel von Regenaplex, weil sie sehr individuell einzusetzen sind. Bei der Wahl der für Sie passenden Mittel berate ich Sie gerne.

 

 

Leave a Comment